Strafanzeige wegen Folter-Anweisung durch Richterin Yildirim beim AG Worms

Strafanzeige Folter-Anweisung durch Richterin Yildirim beim AG Worms bei Oberstaatsanwalt Hofius bei der Staatsanwaltschaft Mainz.

Oberstaatsanwalt Hofius Staatsanwaltschaft Mainz Folteranweisung Richterin Yildirim Amtsgericht Worms Polizeiwache Worms-Hagenstrasse

Oberstaatsanwalt Hofius Staatsanwaltschaft Mainz Folteranweisung Richterin Yildirim Amtsgericht Worms Polizeiwache Worms-Hagenstrasse

 

An

Oberstaatsanwalt Hofius

Staatsanwaltschaft Mainz

Ernst-Ludwig-Straße 7

55116 Mainz

 

Fax an

061311413219

 

15 August 2019

 

Betreff: Strafanzeige wegen Körperverletzung und Folter

 

hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen Richterin Yildirim und alle beteiligten Polizisten und Notärzte und Assistenten, stelle Strafantrag wegen Körperverletzung und Folter und aller in Betracht kommenden Delikte.

 

Sachverhalt:

Obwohl gegen die zuständige Richterin zwei Befangenheitsanträge vorlagen, ich nicht zur Verhandlung am 27.05.2019 geladen, die Befangenheitsanträge auch nicht beschieden wurden, bin ich per Vorführungshaftbefehl am 27.05.2019 in meiner Wohnung, von einer weiblichen Polizeibeamtin und von einem männlichen Polizeibeamten, verhaftet worden.

Obwohl ich die Beamten am 27.05.2019 auf meinen Hungerstreik, der bis dahin schon 95 Tage lief, hinwies, wurde ich auf der Polizeiwache Worms, Hagenstraße, vier Stunden, bis zur Verhandlung, in eine warme Zelle eingesperrt . Als ich enormen Durst bekam, versuchte ich, auf mich aufmerksam zu machen, doch es wurde nicht reagiert. Ich bin ohnmächtig geworden und kopfüber an die Zellentür, auf den Boden, geknallt.

Ich habe noch benommen mitbekommen, dass die weibliche Stimme einer Polizeibeamtin, zu einer Notärztin sagte: „Die Richterin hat angeordnet, dass er kommt, wie auch immer.“

Die Ärztin zu der Polizeibeamtin “Wir können ihn ja mit Schmerzen richtig aufwecken.”

Die Beamtin: „Geht das?“ Die Ärztin: “Gibt es Zeugen? Ich kann ihm, mit der Faust, über die Brust gehen.” In der nächsten Sekunde, ist die Ärztin, mit ihrer geballten Faust, über meinen abgemagerten Brustraum drüber gegangen und hat gesagt: “Der Typ ist ja zäh.”

Dabei wurde mein Solarplexus gestaucht. Erst dann bin ich so richtig zu mir gekommen.  Als ich immer noch benommen, mit dem Rücken auf dem Boden lag, kamen weitere Polizeibeamte. Die Polizeibeamtin, die auch den Haftbefehl ausführte, sagte zu ihren Beamten: „Die Richterin hat befohlen, dass er zum Termin erscheint.“

Ein Beamter: „Entweder tragen wir ihn mit der Sani-Trage nach oben, oder wir schleifen ihn die Treppen hoch.“

Daraufhin wurde ich, mit meinem nackten Körper, aus meiner Zelle, in den Gang gezogen. Erst jetzt wurde ich richtig wach.

Der junge Beamte, der den Haftbefehl durchführte, fragte mich erst jetzt, ob ich was zu trinken brauche. Nach dem Anziehen wurde ich, durch die beiden Beamten, die den Haftbefehl durchsetzten, zum Amtsgericht Worms gefahren.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben