Kein Urteil in Berufung am Landgericht Mainz

Stand: 11.07.2019

 

Die Chronologie eines Justizskandal am Landgericht Mainz und am Amtsgericht Worms zeigt das ganze Desaster der unabhängigen Richter in der deutschen Justiz auf. Weit gefehlt! Wer glaubt das Rechtsbeugung und Willkür in der Justiz, nur ein Problem der anderen Länder ist.

Hinter den Türen der Mainzer Justiz, herrschen Rechtsbeugung und Willkür!!! Auch professioneller Dilettantismus gehören zum Repertoire der Richter und Staatsanwälte bei Justiz am Amtsgericht Worms und Landgericht Mainz sowie bei der Staatsanwaltschaft Mainz.

Für den Uneingeweihten haben wir eine Einführung in die Historie angelegt, und hier die Chronologie in absteigender Folge der Fakten und Hintergründe hinterlegt.

 

(Rot-Verlinkung Landgericht Mainz) (Blau-Verlinkung Angeklagter)

 

Nach 7 Befangenheitsanträgen und 14 Beschwerden hat seit beginn der Berufung im Januar 2018 kein Termin am Landgericht Mainz stattgefunden.

 

 

11.05.2018

Sofortige Beschwerde
bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz nach Ablehnung Staatsanwaltschaft Mainz wegen Freiheitsberaubung durch Richter Bergmann

 

25.04.2018

Nach 4 Befangenheitsanträgen, 24 Beschwerden mit mehr als 400 Seiten
wird die Berufungsverhandlung am Landgericht Mainz bis auf weiteres von Amts wegen verschoben.

 

26.04.2018

Beschwerde Entpflichtung von Rechtsanwalt Jungraithmayr wegen Untätigkeit

 

26.04.2018

Beschwerde Aushändigung Bl.103 Beschluss zum Befangenheitsantrag des Amtsgericht Worms vom 20.06.17 den der Angeklagte nicht bekommen hat.

 

24.04.2018

Vierter Befangenheitsantrag 
gegen den Richter am Landgericht Mainz Berg

 

24.04.2018

Sofortige Beschwerde
zur Zurückweisung des Befangenheitsantrag gegen Richter Berg Landgericht Mainz vom 29.03.2018

 

24.04.2018

Sofortige Beschwerde
zur
Zurückweisung des Befangenheitsantrag gegen Richter Berg Landgericht Mainz vom 13.02.2018

 

23.04.2018

Ablehnung des Strafantrag 
Freiheitsberaubung durch Oberstaatsanwalt Deutschler Staatsanwaltschaft Mainz wegen Freiheitsberaubung durch Richter Bergmann Amtsgericht Worms

 

17.04.2018

Sofortige Beschwerde
gegen Zurückweisung der Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung Richter am Amtsgericht Worms, Bergmann 12.04.2018 Die Ablehnungsgesuche vom 13.02.2018 und 29.03.2018 gegen den Vorsitzenden Richter am Landgericht Mainz Berg werden als unbegründet zurückgewiesen.

 

10.04.2018

Strafantrag wegen Freiheitsberaubung 
gegen Direktor und Richter am Amtsgericht Worms Bergmann, bei der Staatsanwaltschaft Mainz

 

06.04.2018

Zurückweisungsbeschluss des Landgericht Mainz nach Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung durch den Richter am Amtsgericht Worms Bergmann, wird als unbegründet zurückgewiesen.

 

29.11.2017

Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung
durch Richter am Amtsgericht
Worms, Bergmann.

 

27.07.2017

Rechtswidriges Urteil durch den Richter am Amtsgericht Worms Bergmann, obwohl der Befangenheitsantrag nicht beschieden worden ist.

 

21.07.2017

Haftbefehl während der Handlungssperre (§ 47 ZPO)

 

20.06.2017

Befangenheitsantrag gegen Amtsgerichtdirektor und Vorsitzenden Richter Thomas Bergmann am Amtsgericht Worms